Teneriffa Urlaub

- Familienurlaub Teneriffa

- Ferienhaus Teneriffa

- Flüge Teneriffa

- Hotel Teneriffa

- Pauschalreisen Teneriffa

Informationen

- Flughafen

- Sehenswürdigkeiten

- Silvester

Service

- Impressum & Kontakt

- Wetter Teneriffa

Meerwasserschwimmbad, Puerto de la Cruz

Meerwasserschwimmbad in Puerto de la Cruz

Siam Park, Teneriffa

Hotel Gran Tacande, Pools und Blick nach La Gomera

Los Roques, Teneriffa

Los Roques

Loro Parque, Orca Show

Orca Show im Loro Parque

Teneriffa Sehenswürdigkeiten

Die größte Kanarische Insel Teneriffa gehört zu den beliebtesten Urlaubszielen. Die Insel ist nur 50 Kilometer breit und 80 Kilometer lang, und die bevölkerungsreichste Insel von Spanien. Teneriffa liegt näher an der afrikanischen als an der spanischen Küste. Die Insel ist vulkanischen Ursprungs. Der Pico del Teide, der den Mittelpunkt Teneriffas bildet, ist mit mehr als 3.700 Metern Höhe zugleich der höchste Berg Spaniens.

Top Sehenswürdigkeiten Teneriffa

Pico del Teide, Cañadas del Teide, Los Gigantes, Los Roques de Garcia, Schlucht von Masca, Anaga Gebirge, Playa de las Teresitas, Altstadt von San Cristobal de la Laguna, Altstadt von La Orotava, Botanischer Garten Puerto de la Cruz, Loro Parque, Tausendjähriger Drachenbaum sowie der Siam Park (Wasserpark), Baranco del Infierno, Pyramiden von Guimar, Santa Cruz de Tenerife, Pueblo Chico, Basilika von Candelaria, Teno Gebirge, Garachico, Museo de la Naturaleza y el Hombre, Meerwasserschwimmbäder in Puerto de la Cruz.

Teneriffa Sehenswürdigkeiten - einige davon kurz vorgestellt

Pico del Teide
Dass Teneriffa eine Vulkaninsel ist, bemerkt man spätestens beim Besuch des Teide. Der über 3.700 Meter hohe Pico del Teide ist einer der höchsten aktiven Inselvulkane weltweit. Im Nationalpark Cañadas del Teide rund um den Teide kann man herrliche Wanderungen in einer abenteuerlichen Kraterlandschaft unternehmen. Seit 2007 zählt der Pico del Teide zum UNESCO Weltnaturerbe.

Los Roques de Garcia
Im Nationalpark am Pico del Teide begegnet man auch den eigentümlichen Felsformationen Roques de Garcia. Die eigenartig geformten Türme aus Vulkangestein gelten als Wahrzeichen Teneriffas.

Loro Parque
Im Norden Teneriffas befindet sich der beliebte Tierpark Loro Parque. Der Park beheimatet die größte Papageiensammlung der Welt. Von Santa Cruz de Tenerife gelangt man kostenlos mit einer Kleinbahn zum Loro Parque.

Der Botanische Garten
Der Botanische Garten von Teneriffa, Jardin de aclimatacion liegt in der Nähe von Puerto de la Cruz. Auf einer Fläche von 60 Quadratkilometern gedeihen mehr als 5.000 verschiedenen Pflanzen- und 120 verschiedene Baumarten.

Das Einzigartige am Jardin de aclimatacion ist, dass aufgrund der besonderen klimatischen Bedingungen Teneriffas europäische, amerikanische und afrikanische Pflanzen nebeneinander wachsen. Mit über 400.000 Besuchern ist der Botanische Garten in Puerto de la Cruz eine der beliebtesten Touristenattraktionen Teneriffas.

Anaga Gebirge
Im Nordosten Teneriffas erstreckt sich das Anaga Gebirge. Dort lohnt es sich den Mercedeswald und den Parque Rural de Anaga zu besuchen.

Playa de las Teresitas
Künstlich angelegter Traumstrand nördlich von Santa Cruz. Es lohnt sich vor allem die Fahrt auf den "Berg" am Strand vorbei, wo man vor einer Kurve einen herrlichen Blick auf den Strand hat.

Schlucht von Masca
Die Schlucht von Masca im Nordwesten Teneriffas ist ein beliebter Ausgangspunkt für Wanderungen. Die Wanderwege führen durch den Baranco bis zum Meer, wo man sich per Schiff abholen lassen kann. Direkt neben der Straße befindet sich das touristische Örtchen Masca, welches zum bummeln einlädt.

Los Gigantes
Der Ort Los Gigantes an der Westküste Teneriffas ist für seine gleichnamigen Felsen berühmt, die eine 450 Meter senkrecht abfallende Steilküste bilden. Von den Felsen aus hat man einen herrlichen Blick gleichermaßen über das Meer und die Insel.

Die Höllenschlucht Baranco del Infierno
Ein nicht minder spektakuläres Naturphänomen ist der Baranco del Infierno, die Höllenschlucht im Südwesten der Insel. Auf Wanderwegen kann man die einzigartige Flora und Fauna der Schlucht entdecken. Voranmeldungen sind sinnvoll, da die Besucherzahl pro Tag aus Naturschutzgründen begrenzt ist.

Der Tausendjährige Drachenbaum - Drago Milenario
Auf den Kanarischen Inseln gibt es viele endemische Pflanzen, die nur dort gedeihen. Zu ihnen gehört der Drachenbaum, aus dessen knorrigem Stamm eine breite Krone wächst. Der bekannteste von ihnen ist der Drago Milenario, der tausendjährige Drachenbaum in Icod de los Vinos.

Altstadt von La Orotava
Die Unter- und Oberstadt von La Orotava stehen unter Denkmalschutz. Zahlreiche Gebäude und Gärten, die vorwiegend aus dem 16. Und 17. Jahrhundert stammen können hier besichtigt werden. Besonders sehenswert sind die Kirche Nuestra Señora de la Concenpcion und die Casa Lercaro.

Santa Cruz de Tenerife
In der Inselhauptstadt Santa Cruz de Tenerife sind der Hafen und die Altstadt mit vielen Einkaufsmöglichkeiten und architektonisch interessanten historischen Bauwerken sehenswert.

Altstadt von San Cristobal de la Laguna
Die malerische Altstadt von San Cristobal de la Laguna ist durch zahlreiche sehenswerte Plätze und Residenzbauten gekennzeichnet.

Die Pyramiden von Guimar
Von den Ureinwohnern Teneriffas wurden aus aufgeschichteten Lavasteinen Terrassenbauten in Pyramidenform errichtet. Bei Guimar sind sechs von ihnen erhalten. Die ursprüngliche Funktion der eigenartigen Pyramiden konnte noch nicht geklärt werden.

Los Roques & Pico del Teide

Los Roques & Pico del Teide

Playa de las Teresitas, Teneriffa

Playa de las Teresitas

Wolkenmeer, Teneriffa

Wolkenmeer bei der Fahrt aus den Cañadas del Teide

Playa del Duque, Teneriffa

Playa del Duque

Pinguine im Loro Parque

Pinguine im Loro Parque